Archiv für Dezember 2011

Drei Jahre

„Und sind meine Worte sarkastisch und voll lauten Lachens – schaut unter die Maske, und ihr werdet den grimmen Ernst erkennen, der die Feder führt. Ob Anklagen oder Glossen, ob Peitschenhiebe oder Nadelstiche – jeder Satz soll ein Ringen sein nach Befreiung, ein Weckruf und ein Gelübde, daß ich’s nicht mehr schleppen will.“ (Erich Mühsam: Nolo)

Nachdem ich schon im letzten Dezember die ersten zwei Jahre habe Revue passieren lassen und ich diese Reflexion interessant und wichtig fand, möchte ich nun auch zum dritten Geburtstag von Halbstark wieder zurückblicken. Ein paar Gedichte erneut hervorrufen, die meiner Meinung nach zu Unrecht wenig Aufmerksamkeit erfahren haben, vielleicht einen roten Faden finden und letztlich schauen, wohin dieser in die Zukunft weist. (mehr…)

Und sie rocken für Deutschland – beide

Für eine bunte Republik Deutschland“, so der Titel des Musikfestivals, „rockte“ die Stadt Jena spontan, aufgrund der Morde des „Nationalsozialistischen Untergrunds“ (NSU). Nicht unweit von Jena, in Gera, findet seit Jahren das Festival „Rock für Deutschland“ statt. Allerdings wird dieses von Neonazis und der NPD organisiert. (mehr…)