Sonett vom Schauer

Wer meine Tränen sorgsam liest
Vor allem auch die ungeweinten
In Zeiten, wo sie sich vereinten
Mit Regen, der beständig gießt.

Wo Freundlichkeit komplett zerfließt
Von denen, die sich gütig meinten;
Gefühle sich längst selbst verneinten
Und das System zum Ganzen schließt.

Da kommt zusammen, ihr die lang
Mit Menschlichkeit hausieren geht
Vereint euch, seid die ersten.

Die Zeit ist reif und seid nicht bang.
Mit jener Kraft, die dann entsteht
Lasst das System zerbersten.

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • email
  • Tumblr

5 Antworten auf „Sonett vom Schauer“


  1. 1 Christoph 18. Oktober 2010 um 17:51 Uhr

    Sehr schön Maurice!!

    Das erste Mal, dass ich richtig auf das Reimschema geachtet habe :O Wie nennt sich das? Gefällt mir nämlich ganz gut :)

    Viele Grüße
    Christoph

  2. 2 Emil 18. Oktober 2010 um 20:50 Uhr

    Hey Christoph,
    schön mal wieder was auf meinem Blog von dir zu hören.
    Das Reimschema in den beiden Quartetten nennt sich umarmender Reim.
    Die Gedichtform nennt sich Sonett (wie der Titel vermuten lässt).

  3. 3 Basti 25. Oktober 2010 um 1:41 Uhr

    Das Gedicht gefällt. Was mir fast noch besser gefällt, ist das Design.

    100% halbstark, würde ich sagen ;-P

    Peace

  4. 4 grete 27. Oktober 2010 um 0:28 Uhr

    oh das mag ich!
    vielleicht lieber „seid die ersten“?

  5. 5 Emil 27. Oktober 2010 um 2:13 Uhr

    Das freut mich und danke für den Hinweis auf den Fehler. Obwohl ich meine Gedichte mehrmals Korrektur lese, kommen mir immer noch solche Fehler unter. Dabei hab ich es im nächsten Vers richtig geschrieben…

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


acht − drei =