Ein Märchen ohne beabsichtigte Allegorie

Gewitter kommen in der Regel
Den Kronloyalen ungelegen.
Da staksen diese armen Flegel
Meist unbeholfen durch den Regen.

Der Schirm ist tief hinab gezogen,
So schützt er sein Gesicht vor Nässe.
Dadurch hat er sich selbst betrogen:
Verdeckt wird die galante Blässe.

Auch sehen kann er denkbar wenig,
Er läuft nicht, nein, er irrt herum!
Und träfe er auf einen König,
Verdammt, er lief ihn einfach um!

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • email
  • Tumblr

1 Antwort auf „Ein Märchen ohne beabsichtigte Allegorie“


  1. 1 ChrisToph 01. April 2009 um 16:00 Uhr

    Cooles Bild^^ Den Mann mit dem Regenschirm find ich sogar richtig gut, vor allem das Gesicht! Über den König breiten wir einfach mal den Mantel des Schweigens :D
    Aber fein gemacht*Keks gibt* Erinnere mich nun auch wieder an den Inhalt ;)

    Gruß

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


+ sechs = neun