Gedanken zu Silvester

Wenn des Jahres End’ sich nähert
Hat man einen Feiergrund.
Drum wird fleißig Sekt geleert
An besagter 12. Stund.
Vorher machen dann noch viele
Aus Silvestertradition
Irgendwelche blöden Spiele,
Schutzschild vor der Frustration.

Folgend schleicht sich dann die Trauer,
Denn anscheinend gehts nur heut,
Über’s Jahr und seine Dauer
Ins Bewusstsein jener Leut.
Meist ist man dann gegen Zehne
Voll von solch Melancholie
Und so schießt die erste Träne,
Doch die letzte bleibt es nie.

Trauer weicht um 12 Uhr Stärke:
Das Finale steht bevor!
Böller, Knaller, Feuerwerke
Scheuchen sie vors Gartentor.
Bunte Farben, Explosionen
Bleiben letztlich Schall und Rauch.
Mir mag Kummer innewohnen,
Er bewohnt sie zynisch auch.

Guter Vorsatz sei gefallen,
Kurz bevor es heftig knallt.
Sonst wird er im Lärm verhallen
Und gewiss nicht grade alt.
Leider ist man eh nicht ehrlich
Zu sich selbst in dieser Trance.
Doch Silvester ist ja jährlich:
Nächstes Jahr die neue Chance.

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • email
  • Tumblr

4 Antworten auf „Gedanken zu Silvester“


  1. 1 Christoph 31. Dezember 2008 um 19:38 Uhr

    Hey Maurice, echt ein wirklich sehr schönes Gedicht :) Du schaffst es noch, mich für sowas zu begeistern xD
    Jetzt lass ich die Melancholie erst einmal auf mich wirken und wünsch dir trotzdem alles Gute für das kommende Jahr!!

  2. 2 Lyrikscheune 31. Dezember 2010 um 13:34 Uhr

    Wie treffend!
    Auf dieses Werk darfst Du stolz sein …
    Alles Gute und viel dichterischen Erfolg im Hasenjahr!

  3. 3 Moritz 31. Dezember 2011 um 16:01 Uhr

    „Scheinbar geht das wohl nur heut,“ Gute Beobachtung. Als müsste man sich nur Sylvester mal kurz bewusst machen, was vom eigenen Leben zu halten ist, und das auch nur, damit man daraufhin kathartisch von jedem ernsthaften (Selbst-)Zweifel befreit ist.

  4. 4 Emil 07. Februar 2012 um 23:59 Uhr

    Nach circa drei Jahren ist mir aufgefallen, dass ich mit „scheinbar“ „anscheinend“ meinte. Ich habs dementsprechend geändert.

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sieben + vier =