FKK

Stell dir vor du liegst am Strande
Und du bräunst dich splitternackt.
Neben dir im weißen Sande
Liegt ein deutscher Terrorakt.

Denn du hast aus „Bild“ erfahren:
Bald kann er dein Nachbar sein.
Und dir sträuben sich die Haare,
Denn der Horror trat jetzt ein.

Doch er liegt im ruhigen Schlummer,
Wirkt beinahe fast wie tot.
Eines macht dir dennoch Kummer:
Sonne macht ihn wieder rot.

Und du denkst jetzt voller Panik:
„Wenn der Herr vielleicht erwacht
sinkt das Land wie die Titanic
durch Arschbomben, die er macht“

Links von dir der „Terrorchef“!
Deutscher Herbst ist wieder da!
Früher war es RAF,
Heute nur noch FKK!

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • email
  • Tumblr

7 Antworten auf „FKK“


  1. 1 Christoph 07. Januar 2009 um 23:44 Uhr

    Wie jetzt, FKK :-O Ist ja mal genau mein Thema*sabber* Ach shit, ich vergaß: Du erwartest geistreiches und keine hohles wie versautes gespame, gell ^.^ Okay, ich werd mich auf jeden Fall zurückhalten*promise*
    Äh, Gedicht ist soweit ganz cool :D

  2. 2 tsuessle 14. Januar 2009 um 14:54 Uhr

    Hehe… hervorragend getroffen ;) . Da hast du die Panikmache der Bild gut auf’s Korn genommen!

  3. 3 Merrypaloma 12. Februar 2009 um 19:31 Uhr

    Auch hier schüttle ich mein ergrautes Haubt über den Cristopherus .. Endlich ein Grund für die ROTE KARTE die noch wartet :P

    lovely greetings und schönes Springerdicht

  4. 4 Christoph 13. Februar 2009 um 18:13 Uhr

    Hehe, deine Rote Karte liegt gerade vor mir*grins* Mal sehen: Kreuzchen bei “Witze/Bemerkungen” und “Anzüglichkeiten”. Ich würde sagen, da ist noch Luft nach oben!!! Werd versuchen auf der nächsten bei “blöde Anmache” und “Angrapschen” jeweils ein Kreuz zu bekommen*hihi* “Hinterherpfeifen/Rufen” reizt mich nicht, bin ja kein Bauarbeiter und “Glotzen” tu ich sowie so immer, jedoch ist meine Technik in diesem Bereich inzwischen so perfekt, dass ihr das niemals merken werdet^^

    Ansgar, halt dich ran!!! Ich komme ;)

    Gruß

    PS: Ich mag keine Sexisten!

  5. 5 Silke 20. Januar 2011 um 20:49 Uhr

    Besonders passend für die Thematik finde ich „Wirkt beinahe fast wie tot“.
    Wenn du deine Wortwahl noch um 90% reduzierst wirst du mit solchen Sätzen ein berühmter Journalist.

  6. 6 Emil 21. Januar 2011 um 0:06 Uhr

    Hey Silke,

    höre ich Ironie aus deinem Kommentar heraus?
    Ich muss zugeben, ich weiß nicht so recht, was du du mit „Wortwahl noch um 90% reduzierst“ meinst. Magst du es erläutern?

    Liebe Grüße,
    Emil

  1. 1 Mit „Dem Deutschen Volke“ gegen „Kopftuchmädchen“ und „Kinderschänder“ « HALBSTARK Pingback am 09. Oktober 2010 um 14:21 Uhr

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


× acht = achtundvierzig